Soziales Lernen

Durch einen warmherzigen wertschätzenden Umgang, ritualisierten klaren Regeln, freundlichen vorbildhaften Umgangs- und Höflichkeitsformen, vielfältigsten Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten in der Klassen- und Schulgemeinschaft möchten wir die Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung ihrer sozialen Kompetenzen unterstützen und begleiten.

So bedeutet zum Beispiel:

Gemeinsame Erziehungsziele – erziehender Unterricht

Selbstständigkeit-klare Regeln-Prävention-gute Umgangsformen (Respekt, Höflichkeit, Hinschauen)-konsequentes Hinschauen und Kümmern aller Lehrkräfte-logische Folgen bei Nichteinhaltung von Regeln-Patenschaften für Erstklässler

Lernen in Gruppen

klassen- und jahrgangsübergreifender Projektunterricht in MNK-Reflexion über Sozial- und Arbeitsverhalten-verbindliches Methodenlernen

Leben in einer Schulgemeinschaft

Gemeinsames Lernen aller Kinder – inklusive Grundschule-Streitschlichter-gemeinsame Rituale im Jahreslauf-gemeinsames Gestalten von Festen und Feiern-Schulversammlungen